Universität Stuttgart

Wissenschftl. Mitarbeiter/-in (m/w/d) (Doktorand/-in)

Online seit
12.04.2019 - 16:53
Job-ID
S-2019-04-12-245984
Kategorie

Beschreibung

Am Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie (IGVP) der Universität Stuttgart ist ab sofort die Position eines / einer

Wissenschftl. Mitarbeiters/-in (m/w/d) (Doktoranden/-in)

für die Bearbeitung des Max-Planck geförderten Forschungs-vorhabens zum Thema „Räumliche Kopplung von Plasmaturbulenz in 3D Stellarator Magnetfeldgeometrie“ mit der Zielsetzung der wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion) zu besetzen. Im Rahmen von grundlegenden Studien zum magnetischen Einschluss heißer Fusionsplasmen, genauer zum Einschluss limitierenden turbulenten Transport, werden Kausalzusammenhänge zwischen – insbesondere über den Rand des magnetischen Käfigs hinweg – separierten Plasmainstabilitäten eruiert. Diese Arbeit gibt damit Aufschluss darüber, wie sich Turbulenz aus Entstehungsregionen räumlich ausbreitet, und liefert die Grundlagen zur Einflussnahme auf den turbulenten Transport. Zu diesem Zweck betreibt das IGVP an der Uni Stuttgart ein eigenes, international anerkanntes Plasmaeinschluss Experiment (TJ-K). Auf umfangreiche Softwarebibliotheken zur methodischen Analyse von experimentell zu erfassenden Turbulenzdaten kann zurückgegriffen werden. Angestrebt wird zudem die Implementierung neuer, komplementärer Verfahren.

Das IGVP ist an der Universität Stuttgart in der Fakultät 4 –   Energie-, Verfahrens- und Biotechnik – angesiedelt. Die Aufgabenbereiche sind die selbständige Bearbeitung des o.g. Forschungsvorhabens sowie dessen Präsentation auf internationalen Konferenzen und die Mitarbeit in der Lehre. Forschung und Lehre umfassen Teilgebiete der Plasmatechnologie. Es erwartet Sie ein interessanter, abwechslungsreicher Arbeitsplatz in einem interdisziplinären Umfeld.

Anforderungsprofil

  • exzellenter akademischer Abschluss (M. Sc. oder Dipl.-Ing.) in Physik oder einer passenden Ingenieurwissenschaft (Verfahrens-, Energie- oder Elektrotechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt oder o.ä.)
  • hohe analytische Fähigkeiten
  • Programmiererfahrung mit Übertragbarkeit auf Matlab ähnliche Interpreter
  • Kenntnisse in der Fluid- bzw. Plasmadynamik von Vorteil
  • Interesse und Freude am selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, auch in englischer Sprache

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Herrn Dr. Mirko Ramisch
Tel.: 0711-685-62194
E-Mail: mirko.ramisch@igvp.uni-stuttgart.de
oder
Herrn Prof. Dr. Günter Tovar
Tel.: 0711-970-4109
E-Mail: guenter.tovar@igvp.uni-stuttgart.de

Informationen zum Forschungsbereich finden Sie unter:
www.igvp.uni-stuttgart.de/forschung/plasmadynamik-und-diagnostik.html

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:
Universität Stuttgart
Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie
Ingeborg Wagner
Pfaffenwaldring 31
70569 Stuttgart
E-Mail: ingeborg.wagner@igvp.uni-stuttgart.de

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Ingeborg Wagner
Einsatzort
Pfaffenwaldring
31
70569 Stuttgart
Deutschland
Telefon
+49 711 685 62302
E-Mail

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie
Zeitraum der Beschäftigung
zunächst auf 1 Jahr befristet, Verlängerung nach den Maßgaben des WissZeitVG
Bewerbungsfristende
Freitag, 19. Juli 2019 - 23:59

Vergütung

E 13 TV-L (50%)