Universität Stuttgart

Promotionsstelle Modellierung und Simulation von Muskelfasern

Online seit
14.01.2020 - 10:12
Job-ID
S-2020-01-14-294891
Kategorie

Beschreibung

Im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes „Validierung aktueller Theorien der Skelettmuskelkontraktion: Experimente und Modellierung“ ist eine wiss. Mitarbeiterstelle für Modellierung und Simulation am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft (Universität Stuttgart) in der Abteilung für Bewegungs- und Trainingswissenschaft zu besetzen.

Ungeachtet der zahlreichen Studien an Skelettmuskeln und der vielfältigen Anwendungen von Muskelmodellen in der Biologie, Medizin, Biomechanik und Physiologie gibt es noch grundlegende Fragen zur Physiologie und Krafterzeugung des Muskels. Zum einen werden Muskelkräfte bei exzentrischen und konzentrischen Kontraktionen durch die klassischen Gleitfilament- und Querbrückentheorien deutlich unter- bzw. überschätzt (sog. Geschichtseffekte). Zum anderen ist das Kontraktionsverhalten von Muskelfasern bei kurzen Muskellängen nicht geklärt. Für beide Effekte liegen aktuelle Theorien und Modelle vor.

Das Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung eines strukturell motivierten Muskelfasermodells, welches ein quantitatives Verständnis der an der Kraftentwicklung beteiligten Mechanismen ermöglicht. Dafür ist eine Weiterentwicklung der Modelle zur Beschreibung von Geschichtseffekten und Kontraktionsverhalten bei kurzen Faserlängen und deren Vereinigung in einem Muskelfasermodell notwendig. In einem parallelen Teilprojekt werden zur Validierung dieser Modelle Muskelfaser- und Muskelfibrillexperimente durchgeführt.

Das Forschungsprojekt trägt dazu bei, ein quantitatives Verständnis der an der Kraftentwicklung beteiligten Mechanismen zu ermöglichen. Dies fördert nicht nur das grundlegende Verständnis der menschlichen Fortbewegung, sondern kann darüber hinaus auch Anwendung im Bereich der Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Medizintechnik, Robotik und Prothetik finden.

Anforderungsprofil

-Erfahrung mit Modellierung und Durchführung von numerischen Simulationen
-hohes Interesse an physiologischen Funktionsmechanismen und Biomechanik
-Bereitschaft zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion)
-Hochschulstudium (Ingenieursstudium Informatik/Maschinenbau oder vergleichbares,Mathematik/Physik/Biophysik/Biologie oder vergleichbares)
-Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Dr. habil. Christian Rode
Einsatzort
Allmandring
28
71059 Stuttgart Vaihingen
Deutschland
Telefon
+49 711 685 61646
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft
Zeitraum der Beschäftigung
befristet auf 36 Monate
Bewerbungsfristende
Freitag, 14. Februar 2020 - 23:59

Vergütung

TVL E13, 100%, befristet auf 3 Jahre