Universität Stuttgart

Feldbusinfrastruktur mit neuen Netzwerktechnologien für die Automatisierung

Online seit
09.10.2019 - 15:15
Job-ID
S-2019-10-09-279744
Kategorie

Beschreibung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Doktorand (m/w/d) im Bereich Feldbusinfrastruktur mit neuen Netzwerktechnologien im Kontext Automatisierungstechnik und Produktion 4.0

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart ist eines der führenden Institute in der grundlagenorientierten Forschung sowie der anwendungsbezogenen Entwicklung in der Steuerungs-, Antriebs-, und Simulationstechnik.

Die Promotion findet in Kombination mit der Audi AG statt.
Die dortige Fertigungsplanung Automatisierungstechnik ist für die Gewerke übergreifenden Automatisierungsstandards zuständig. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die Orchestrierung der funktionalen und prozessualen Komponenten der Betriebsmittel Roboter und andere Prozessgeräte durch die Nutzung von Big Data Methoden. Die Konzepte der Automatisierungstechnik kommen in den internationalen Projekten für die Modelle Audi A3, A4, A6, A8, Q3, Q5, Q7, R8 und Lamborghini zum Einsatz. So leisten wir unseren Beitrag zum Vorsprung durch Technik.

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem jungen und motivierten Team
  • Themenübergreifende und vielseitige Tätigkeit
  • Enge Kontakte zu Industrie, Instituten und Forschungseinrichtungen weltweit
  • Ein Sprungbrett für die Führungskarriere in Industrie und Forschung
  • Innovative und interessante Einblicke in aktuelle technologische Entwicklungen

Ihre zukünftige Themenschwerpunkte:

Stand heute existiert eine klare Trennung zwischen der anlagenübergreifenden Netzwerkinfrastruktur und der Feldbusebene. Eine moderne übergreifende Netzinfrastruktur ist in der Lage, bis auf Steuerungsebene hinunter gezogen zu werden. Dort finden sich jedoch zahlreiche proprietäre Standards, die von unterschiedlichen Institutionen ohne eine Kompatibilität zu jenen anlagenübergreifenden Infrastrukturen entwickelt werden.
Um den Einsatzzweck der Netzwerktechnologien in der Produktion nutzen zu können, müssen gerade die Automobilhersteller, diese Infrastruktur mitentwickeln und in den spezifischen Anwendungsfällen testen. Hierzu ist es wichtig bei der Erforschung und Entwicklung dieser Lösungen Einfluss auf die Anforderungen und die Schnittstellen zu nehmen. Etablierte Netzwerktechnologien sind limitiert und den Anforderungen einer Produktion 4.0 nicht gewachsen, z.B. 5G und TSN sind Enabler-Technologien. Über die Promotion wird der Einsatz neuer Netzwerk,- und Feldbustechnologien in der Produktion vorbereitet.

Anforderungsprofil

  • Sie studieren Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik oder eine ähnliche Studienrichtung
  • Sie verfügen über sehr gute analytische sowie praktische Fähigkeiten
  • Hohes Interesse an Digitalisierungsthemen
  • Sie zeichnen sich durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit und Motivation aus
  • Idealerweise konnten Sie bereits Erfahrungen im Bereich Automatisierungstechnik oder Feldbuskommunikation sammeln
  • Vorkenntnisse im Bereich Programmierung (Java, C, Python, SPS ...) sind von Vorteil
  • Eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise rundet Ihr Profil ab

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Dr.-Ing. Armin Lechler
Einsatzort
Seidenstraße
36
70174 Stuttgart
Deutschland
Telefon
+49 711 68582462
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW)
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung