Universität Stuttgart

Dipl.-Ing.(Uni/M.Sc.)/Dr.-Ing. (w/m) Maschinenbau/Werkstofftechnik/Mechatronik

Online seit
10.09.2018 - 17:03
Job-ID
S-2018-09-10-206449
Jobtyp
Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

Unser Profil:
Die Abteilung Fügetechnik und Additive Fertigung beschäftigt sich mit Fügeverfahren und neuen Fertigungstechnologien wie der Additiven Fertigung als Dreiklang aus Prozesstechnik, Werkstoffzustand und der resultierenden Festigkeitseigenschaften. In experimentellen Untersuchungen und numerischen Prozesssimulationen untersuchen wir daher den Einfluss der Prozessparameter auf das entstehende Gefüge, die Ausbildung der Geometrie und die mechanischen Eigenschaften, insbesondere beim Fügen unterschiedlicher Werkstoffe. In Zusammenarbeit mit Automobilherstellern führen wir Forschungsarbeiten zur Weiterentwicklung von Press- schweißverfahren für Aluminiumkarosserien durch, mit dem Ziel, die prozesstechnischen Herausforderungen auch beim Einsatz hochfester Legierungen zu lösen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n) motivierten Mitarbeiter/in für  Untersuchungen zum Widerstandspunkt- und Rührreibschweißen

Aufgaben:
Durchführen und Auswerten von Schweißversuchen
• Entwicklung und Optimierung von Vorrichtungen für Pressschweißverfahren
• Steuerungstechnische und ggf. regelungstechnische Verbesserung der Prozesse
• Numerische Modellierung und Simulation der Prozesse
• Nach Einarbeitung verantwortliche Bearbeitung eines Forschungsvorhabens zur
    Entwicklung und Verbesserung von Prozessen und deren Umsetzung in Anlagen
Abfassung von Berichten, Präsentationen und Veröffentlichungen in deutscher
    und englischer Sprache, Kommunikation mit Kooperationspartnern

Bei Interesse und Eignung besteht die Möglichkeit einer Promotion.
Fachliche Auskünfte zu den Stellen erteilt
Dipl.-Ing. Martin Werz (+49 711 685-62597) oder
Dipl.-Ing. Fabian Schreyer (+49 711 685-63033).
Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet.
Die Möglichkeit der Verlängerung besteht.
Anstellung und Vergütung erfolgt nach TV-L.
Arbeitsbeginn zum nächst möglichen Termin

Die Universität möchte den Anteil der Frauen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Stuttgart.

Schriftliche Bewerbungen werden bis zum 16.10.2018 erbeten an:
MPA Universität Stuttgart, Herrn Dr.-Ing. Andreas Klenk,
Stellenkennzeichen 55700
Pfaffenwaldring 32,
70569 Stuttgart
oder über E-Mail an:
Bewerbung@mpa.uni-stuttgart.de

Anforderungsprofil

Anforderungen:

• Mit überdurchschnittlichem Erfolg absolviertes Studium
• Werkstofftechnisches Grundwissen zu modernen Schweiß- und Fügeprozessen
• Erfahrungen im Bereich Werkstoffe, Prozesstechnik und
    Automatisierungstechnik
• Gute Grundkenntnisse in der Werkstofftechnik und Interesse an der
    Wechselwirkung von Anlagentechnik, Fügeprozessen und den resultierenden
    Eigenschaften
• Konstruktion von Maschinen und Anlagenteilen mit aktuellen CAD Systemen
• Vorkenntnisse im Bereich FEM und Prozesssimulation sind vorteilhaft
• Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

Anstellung und Vergütung erfolgt nach TV-L

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Dr. Andreas Klenk
Einsatzort
Pfaffenwaldring
32
70569 Stuttgart
Deutschland
Telefon
+49 711 68563968
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
MPA Universität Stuttgart
Zeitraum der Beschäftigung
Zunächst auf 1 Jahr befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung
Bewerbungsfristende
Dienstag, 16. Oktober 2018 - 23:59