Universität Stuttgart

W3-Stiftungsprofessur „Unternehmensgeschichte“

Online seit
13.03.2019 - 10:47
Job-ID
S-2019-03-13-239767
Kategorie

Beschreibung

W3-Stiftungsprofessur „Unternehmensgeschichte“

Die Stiftungsprofessur wird von der Ferry-Porsche-Stiftung über den Stifterverband gefördert.

Historisches Institut I zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Inhaberin/ der Inhaber dieser Professur soll epochenübergreifend die Geschichte von Unternehmer/innen und Unternehmen auf internationaler wie auch nationaler Ebene untersuchen und in die allgemeine Wirtschaftsgeschichte ebenso integrieren wie Bezüge zur Global-, Technik-, Kultur-, Familien- und Gendergeschichte herstellen. Die Fähigkeit zu fakultätsübergreifender Kooperation in der Forschung ist unerlässlich. Es wird erwartet, dass die Inhaberin/der Inhaber der Professur eng mit den in Stuttgart bereits vorhandenen Professuren zur „Wirkungsgeschichte der Technik“ und „Geschichte der Naturwissenschaften und Technik“ sowie mit den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zusammenarbeitet. Ferner wird die Mitwirkung im „Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung“ der Universität Stuttgart und an den Forschungsschwerpunkten des Historischen Instituts und der Fakultät erwartet. Eine Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen auf dem Gebiet der Geschichtswissenschaft werden vorausgesetzt.

In der Lehre soll die Inhaberin/der Inhaber der Professur auch Lehrveranstaltungen auf dem Feld der allgemeinen Geschichte anbieten und so das Lehr- und Prüfungsangebot am Historischen Institut ergänzen.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 47 und 50 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (einschließlich Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Schriften- und Lehrveranstaltungsverzeichnis, Auflistung der eingeworbenen Drittmittel, Forschungs- und Lehrkonzept, Sprachkenntnisse) werden bis zum 23.04.2019 erbeten an Dekanat der Philosophisch-Historischen Fakultät, Keplerstraße 17, 70174 Stuttgart, möglichst als pdf-file per Email an management@f09.uni-stuttgart.de. Bitte seien Sie sich bei der Übersendung ihrer Bewerbung per unverschlüsselter Email der Risiken der Vertraulichkeit und Integrität ihrer Bewerbungsinhalte bewusst.

Die Universität Stuttgart verfügt über ein Dual Career Programm zur Unterstützung der Partnerinnen und Partner berufener Personen. Nähere Informationen unter: https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/arbeitgeber/dualcareer/.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unter dem nachstehenden Link einsehen:

https://uni-stuttgart.de/datenschutz-bewerbung

 

 

Anforderungsprofil

Die Inhaberin/ der Inhaber dieser Professur soll epochenübergreifend die Geschichte von Unternehmer/innen und Unternehmen auf internationaler wie auch nationaler Ebene untersuchen und in die allgemeine Wirtschaftsgeschichte ebenso integrieren wie Bezüge zur Global-, Technik-, Kultur-, Familien- und Gendergeschichte herstellen. Die Fähigkeit zu fakultätsübergreifender Kooperation in der Forschung ist unerlässlich. Es wird erwartet, dass die Inhaberin/der Inhaber der Professur eng mit den in Stuttgart bereits vorhandenen Professuren zur „Wirkungsgeschichte der Technik“ und „Geschichte der Naturwissenschaften und Technik“ sowie mit den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zusammenarbeitet. Ferner wird die Mitwirkung im „Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung“ der Universität Stuttgart und an den Forschungsschwerpunkten des Historischen Instituts und der Fakultät erwartet. Eine Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen auf dem Gebiet der Geschichtswissenschaft werden vorausgesetzt.

In der Lehre soll die Inhaberin/der Inhaber der Professur auch Lehrveranstaltungen auf dem Feld der allgemeinen Geschichte anbieten und so das Lehr- und Prüfungsangebot am Historischen Institut ergänzen.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 47 und 50 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Holger Müller
Einsatzort
Keplerstr.
17
70174 Stuttgart
Deutschland
Telefon
+49 711 685-83208
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Historisches Institut
Zeitraum der Beschäftigung
unbefristet, ab Mittwoch, 1. Januar 2020
Bewerbungsfristende
Dienstag, 23. April 2019 - 23:59

Vergütung

W3