Direkt zum Inhalt

Universität Stuttgart | Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart

Energieingenieur/in (m/w/d) HLRS_14_2021

  • Online seit 14.09.2021
  • 210914-490993
  • Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

Das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) ist Deutschlands erstes Bundeshöchstleistungs­rechenzentrum. Das HLRS bietet den Instituten der Universität Stuttgart, den Landesuniversitäten, Großforschungseinrichtungen sowie einer Reihe namhafter industrieller Nutzer Zugang zu Höchst­leistungsrechnern und unterstützt seine Partner bei der wissenschaftlichen und industriellen Nutzung von High Performance Computing. Hierfür betreibt das HLRS mehrere Großrechenanlagen und Datenhaltungssysteme mit einer elektrischen Gesamtleistung von 5 MW.

Am HLRS ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Projektstelle eines / einer

Energieingenieur/in (m/w/d)
(mind. 50%, wiss. Mitarbeiter/in bis TV-L 13)
HLRS_14_2021

befristet bis 13.06.2023 (Projektlaufzeit) zu besetzen. Die Befristung richtet sich nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVg). Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den tariflichen Vorschriften aufgrund Ihrer persönlichen Voraussetzungen bis TVL-13.

Die Stelle ist auch für Berufseinsteiger geeignet. Der Stellenumfang beträgt mind. 50% und kann sich in Abhängigkeit der Laufzeit der Beschäftigung und ggf. weitere möglicher Finanzierungen noch erhöhen.

Tätigkeitsbereich:

Im Rahmen des Projekts DEGREE entwickeln Sie gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Infrastruktur und dem Nachhaltigkeitsteam des HLRS sowie unseren Projektpartnern ein bestehendes thermisches Modell des HLRS weiter und entwickeln daraus Optimierungsstrategien für die Rechnerkühlung. Das bestehende Modell (TRNSYS) simuliert die Kälteanlagen des HLRS detailliert und soll um temperaturabhängige Modelle der Stromaufnahme und der Rechenleistung von Rechensystemen sowie deren Abwärmenutzung erweitert und mit realen Betriebsdaten validiert werden. Die Entwicklung des Modells geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Gebäudeenergetik (IGTE) der Universität Stuttgart und Industriepartnern.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Entwicklung eines eigenen tiefgehenden Anlagenverständnisses
  • Identifikation der temperaturabhängigen Komponenten und Entwicklung eines Simulationsmodells der Stromaufnahme und der Rechenleistung
  • Experimentelle Bestimmung von Temperaturabhängigkeiten
  • Datenauszug, Analyse und Interpretation von Mess- und Betriebsdaten, insbes. aus der Anlagenvisualisierung
  • Validierung von Simulationsergebnissen
  • Konzeptentwicklung einer dynamischen Betriebsweise des HLRS-Kühlsystems
  • Mitarbeit bei der Dokumentation und Veröffentlichung der Projektergebnisse in einem Leitfaden

Anforderungsprofil

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium als Energieingenieur/in oder vergleichbar
  • Kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • Großes Interesse an Technik, insbes. Energie und Energieeinsparung
  • Teamfähigkeit, sowie die Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten
  • Strukturierte, selbstständige sowie praxis- und zielorientierte Arbeitsweise
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ihr Profil wird idealerweise ergänzt durch eine oder mehrere Fähigkeiten in folgenden Bereichen:

  • Erfahrung bei der Entwicklung von thermischen Simulationsmodellen
  • Erfahrung im Bereich Statistik
  • Kenntnisse im Bereich Gebäudeautomation, MSR sowie Kälte- und Energieanlagen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Projektstelle zur Entwicklung von eigenen Forschungsansätzen im Bereich eines innovativen Infrastruktur-Themas in einem modernen Rechenzentrum
  • Geregelte Arbeitsbedingungen basierend auf dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • Die üblichen Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes
  • Einen Zuschuss zum ÖPNV-Ticket
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten Team
  • Die Möglichkeit zur Nutzung diverser Angebote der Universität Stuttgart
  • Einen Arbeitsplatz in einer modernen Umgebung
  • Ein sehr gutes Arbeitsklima in einem motivierten Team

Die Vergütung der Stelle richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L entsprechend den tariflichen Voraussetzungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Diese senden Sie bitte bis zum 11.10.2021 an:

Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS
Agnes Lampke
Nobelstraße 19
70569 Stuttgart

oder per E-Mail (nur eine PDF-Datei) mit dem Betreff HLRS_14_2021 an: bewerbungen@hlrs.de. Eine elektronische Einreichung wird bevorzugt.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil von Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Einstellung der wissenschaftlichen/nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter/innen erfolgt durch die Zentrale Verwaltung (Rektoramt).

Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO  finden Sie unter: https://www.uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung/.

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Teilzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Nach Vereinbarung
Vergütung
bis TV-L 13
Bewerbungsfristsende
Montag, 11. Oktober 2021 - 23:59
Bewerbungs-E-Mail
bewerbungen@hlrs.de

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Universität Stuttgart
Institut / Einrichtung
Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart
Standort
Nobelstrasse 19
70569 Stuttgart, Deutschland
Kontaktperson
Frau Agnes Lampke
E-Mail
bewerbungen@hlrs.de
Webseite
https://www.hlrs.de/careers/

Kontakt

Frau Agnes Lampke

bewerbungen@hlrs.de

Einsatzort

Universität Stuttgart | Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart

https://www.hlrs.de/careers/

Nobelstrasse 19
70569 Stuttgart
Deutschland